OK

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Weitere Hinweise zum Datenschutz auf dieser Seite

Vorstand hofft auf Entspannung an den Grenzübergängen


04.09.2020 // Offene Grenzübergänge und weniger Kontrollen stimmen Vorsitzenden zuversichtlich


Überraschend für viele kam die gestrige Meldung der dänischen Regierung, die Kontrollpraxis an den Grenzen zu lockern sowie die seit Monaten geschlossenen Grenzübergänge wieder zu öffnen. Zuletzt hatte die Region Sønderjylland-Schleswig genau dieses Anliegen dem dänischen Justizminister Nick Hækkerup vorgeschlagen, um die Belastungen für die Grenzlandbewohner im täglichen Straßenverkehr abzubauen. Ein sichtlich erfreuter Preben Jensen, Vorsitzender des Vorstandes der Region Sønderjylland-Schleswig, hofft auf eine baldige Entspannung der Lage:“ Natürlich wird es immer wieder Staus – vor allem an den Wochenenden geben, aber die versprochene Normalität an der Grenze wird es jetzt wieder geben können. Natürlich müssen wir alle unter den gegebenen Umständen alle weiter mit Abstand, Maske und Desinfektionsmittel leben, aber ein guter Tag für die Grenzregion ist heute allemal“.

Derzeit gelten nach Dänemark keine besonderen Einreisebeschränkungen für in Deutschland Lebende. Lediglich bei Krankheitssymptomen oder der Einreise aus Risikogebieten gelten Einschränkungen.

Die Einreise aus Dänemark nach Deutschland unterliegt ähnlichen Bedingungen, jedoch wurden die Kontrollen gänzlich zum 16. Juni eingestellt.

 

 

Region Sønderjylland-Schleswig

Information zu der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit finden Sie auf www.region.de

Unsere Partner
Region Sønderjylland - Schleswig | Lyren 1 | DK-6330 Padborg | Tel. +45 74 67 05 01 | infocenter@region.dk | sikkerpost.region@region.dk
Telefonzeiten/Terminvereinbarung: Montag-Donnerstag von 8.00-16.30 und Freitags von 8.00-15.00 Uhr DatenschutzImpressumStart
powered by webEdition CMS