OK

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Weitere Hinweise zum Datenschutz auf dieser Seite

Täglicher Stau an der Grenze unerträglich


23.07.2020 // Region Sønderjylland-Schleswig fordert Lösungen


Die Region Sønderjylland-Schleswig hat sich mit einem Schreiben an den dänischen Justizminister gewandt, um auf die starke Belastung der Einwohner, Grenzpendler und Geschäftsreisenden aufmerksam zu machen, die durch die täglichen langen Verkehrsstaus an den Grenzübergängen auftreten.

Preben Jensen, Vorsitzender der Region, sieht die dänische Seite in der Pflicht, den grenzüberschreitenden Verkehr auch während einer Pandemie vernünftig abzuwickeln. „Die erforderlichen Ressourcen für die Öffnung aller Grenzübergänge und ausreichend Personal sind dann bereitzustellen“, so der Politiker.

Eine ebenfalls dahingehende Initiative des SSW und der Schleswigschen Partei unterstützt die Region Sønderjylland-Schleswig ausdrücklich, um wieder ein bisschen Normalität nach den starken Einschränkungen der Reisefreiheit ins Grenzland einkehren zu lassen. Doch gerade die Verkehrssituation sorgt für neue Einschränkungen und Belastungen, die abzustellen sind.

Region Sønderjylland-Schleswig

Information zu der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit finden Sie auf www.region.de

Unsere Partner
Region Sønderjylland - Schleswig | Lyren 1 | DK-6330 Padborg | Tel. +45 74 67 05 01 | infocenter@region.dk | sikkerpost.region@region.dk
Telefonzeiten/Terminvereinbarung: Montag-Donnerstag von 8.00-16.30 und Freitags von 8.00-15.00 Uhr DatenschutzImpressumStart
powered by webEdition CMS