OK

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Weitere Hinweise zum Datenschutz auf dieser Seite

Auszahlung des eingefrorenen Feriengeldes in Verbindung mit Covid-19

In Verbindung mit der Vereinbarung zum Wiederaufbau der dänischen Wirtschaft und der schrittweisen Einstellung der Hilfspakete, die von der Regierung und einer großen Mehrheit der Parteien des Folketings am 15. Juni 2020 beschlossen wurde, einigte man sich neben vielen anderen Initiativen darauf, dass ein Teil des eingefrorenen Feriengeldes für die Übergangsperiode 2019-2020 ausgezahlt wird.

Aufgrund der Übergangs von alten zum neuen Feriengesetz, wird Feriengeld, dass in der Periode vom 1. September 2019 bis zum 31. August 2020 angespart wird, eingefroren. Dieses Feriengeld wird als Einlage im Fond "Lønmodtagernes Feriemidler" verwaltet. Das Feriengeld, dass in dem Fond angelegt ist, wird investiert und jährlich im Verhältnis zum Investitionsresultat reguliert. Die Einlage wird erst ausgezahlt, wenn der dänische Arbeitsmarkt verlassen wird (z.B. bei Renteneintritt oder bei Grenzpendlern die ihre Tätigkeit in Dänemark aufgeben). Der Fond wird aktuell eingerichtet und Arbeitgeber haben die Möglichkeit bis zum 31. Dezember 2020 das eingefrorene Feriengeld an den Fond zu melden. Der Fond wird erst im Oktober 2021 auszahlbereit sein, d.h. dass keine Möglichkeit besteht die Auszahlung des eingefrorenen Feriengeldes vor Oktober 2021 zu beantragen, auch wenn man den dänischen Arbeitsmarkt früher verlässt.

Anlässlich der wirtschaftlichen Herausforderungen in Verbindung mit Covid-19, hat die Regierung jedoch beschlossen, dass eingefrorenes Feriengeld im Wert von 3 Wochen Urlaubsanspruch, als Teil des Konjunkturpakets zur Förderung der dänischen Wirtschaft, ausgezahlt wird. Die Auszahlung soll spätestens im Oktober 2020 möglich sein. Das restliche eingefrorene Feriengeld aus der Übergangsperiode verbleibt im Fond, bis der Arbeitnehmer den dänischen Arbeitsmarkt verlässt.
Die Auszahlung ist freiwillig, d.h. dass die Arbeitnehmer selbst entscheiden können, ob sie das eingefrorene Feriengeld ausgezahlt bekommen möchten, oder ob die Einlage in dem Fond bleiben soll, bis sie den dänischen Arbeitsmarkt verlassen. Das Beschäftigungsministerium hat am 26. Juli 2020 bekanntgegeben, dass der Gesetzesentwurf zum Recht auf Auszahlung von 3 Wochen des eingefrorenen Feriengeldes (lovforslaget om retten til at få udbetalt tre uger af de indefrosne feriemidler) zur Stellungnahme eingereicht wurde und dass an einer digitalen Lösung für die Beantragung der Auszahlung des eingefrorenen Feriengeldes gearbeitet wird. Es wird daran gearbeitet, dass die Auszahlung schnellstmöglich vorgenommen werden kann.

Weitere Informationen zur Auszahlung des Feriengeldes finden Sie hier:

https://www.borger.dk/pension-og-efterloen/Tjenestemandspension-og-Loenmodtagernes-Dyrtidsfond/Loenmodtagernes-Dyrtidsfond-Saerlig-Pensionsopsparing-og-indekskontrakter/loenmodtagernes-feriemidler 

https://bm.dk/nyheder-presse/nyheder/2020/07/udbetaling-af-feriepenge-bliver-frivillig/ 

Unsere Partner
Region Sønderjylland - Schleswig | Lyren 1 | DK-6330 Padborg | Tel. +45 74 67 05 01 | infocenter@region.dk | sikkerpost.region@region.dk
Telefonzeiten/Terminvereinbarung: Montag-Donnerstag von 8.00-16.30 und Freitags von 8.00-15.00 Uhr DatenschutzImpressumStart
powered by webEdition CMS