OK

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Weitere Hinweise zum Datenschutz auf dieser Seite

Die dänische Steuererklärung 2015

Diese Kurzanleitung ist ohne jegliche Gewähr auf Richtigkeit oder Verbindlichkeit. Es wird keine Verantwortung übernommen für eventuelle Fehler. Eine verbindliche Hilfe kann nur die dänische Steuerbehörde SKAT oder ein dänischer Steuerberater (Revisor oder skatteråadgiver) gewähren.

Es gibt zwei Arten der Besteuerung, entweder als beschränkt Steuerpflichtiger oder als „auf Antrag unbeschränkt“ Steuerpflichtiger, also nach der sogenannten „Grænsegængerregel“ („75%-Regel“). 

Wessen Jahreseinkommen zu mindestens 75 % der dänischen Besteuerung unterliegt, kann die sog. Grenzgängerregel anwenden. Er kann dann zusätzlich  private Schuldzinsen, Unterhaltszahlungen an Ex-Ehegatten und Kinder sowie ausländische Sozialversicherungsbeiträge und haushaltsnahe Dienstleistungen absetzen. Auch kann man einen Ehegattenfreibetrag bekommen, wenn der Ehegatte in Deutschland weniger verdient als der Freibetrag ausmacht. Verheiratete müssen bei dieser Besteuerungsmethode immer die Ehegattendaten mit angeben. 

TastSelv  und NemID
Loggen Sie sich entweder mit Ihrem „TastSelv-kode“ oder mit Ihrer NemID bei SKAT unter www.skat.dk ein und gehen Sie unter „ret årsopgørelsen“.

Einkommensteuererklärung auf Papier
Wer die Steuererklärung auf Papier abgeben muss oder möchte, kann das Formular „Blanket nr. 04.009“ bei SKAT herunterladen, dort unter „blanketter“. Bei Anwendung der Grenzgängerregel brauchen Sie zusätzlich das Formular 04.031. Es brauchen keine Belege eingereicht zu werden. Dies geschieht nur auf Anforderung durch die Behörde. 

Währung: Dänische Kronen
Alle Beträge müssen in dänischen Kronen angegeben werden, der Kurs für 2015 ist 1 € = 7,458572 DKK. 


Die Rubriken: 

Rubrik 11: Personlig indkomst / Einkommen
Hier steht Ihr Jahreseinkommen von 2015. Kontrollieren Sie dies bitte. Wenn es nicht stimmt, bitten Sie den Arbeitgeber um Berichtigung. 

Rubrik 16 Renten und Krankengeld, andere LohnersatzleistungenHier sind diese Leistungen bereits eingetragen, Sie können nichts ändern. Falls etwas falsch ist, muss man sich mit der zahlenden Stelle auseinandersetzen.

Rubrik 50: Fagligt kontingent - Gewerkschaftsbeitrag
Diese Rubrik ist vorausgefüllt, wenn Sie Mitglied einer Gewerkschaft sind. 

Rubrik 52: Bidrag til a-kasse – A-Kassenbeitrag
Diese Rubrik ist vorausgefüllt, wenn Sie Mitglied einer A-Kasse sind. 

Rubrik 51: Befordringsfradrag / Pendlerpauschale
Die Pendlerpauschale berechnen Sie wie folgt: 
Es gelten die gefahrenen Kilometer hin UND zurück, 

0 - 24 km 0 DKK/km 
25 - 120 km 2,05 DKK/km 
über 120 km 1,03 DKK/km  

Beispiel: Wohnort und Arbeitsplatz liegen 70 Kilometer auseinander, dann ist die gefahrene Strecke 140 Kilometer lang. Man ist die Strecke an 216 Tagen gefahren. 

0-24: 0

25-120 Km = 96 Km*2,05 DKK     =  196,80 DKK

120-140 Km = 20 Km x 1,03 DKK  =   20,60DKK

Gesamtbetrag pro Fahrt:            = 217,400 DKK

217,40 DKK x 216 =  46.958 DKK

Diesen Betrag tragen Sie in die Rubrik 51 ein. 

”Ekstra befordringsfradrag” – Extra Pendlerpauschale 
Das System gewährt automatisch einen Zuschlag zur Pendlerpauschale von 37 % wenn Sie weniger als 257.000 DKK in 2015 verdient haben. Dieser kann  10.100 DKK nicht übersteigen und reduziert sich linear in der Gleitzone von 257.000 DKK bis 307.000 DKK. 

Ist in der Fahrstrecke eine Fährfahrt enthalten, muss der Landweg ohne den Seeweg mindestens 24 Kilometer betragen. Die Kosten für die Fährfahrt können ebenfalls eingerechnet werden. 

Pro Fahrt über die Storebæltsbro (Brücke großer Belt) können 90 DKK von demjenigen abgezogen werden, der die Maut bezahlt hat (Rubrik 51). 

Rubrik 53 Kost und Logi – Verpflegungs- und Übernachtungskosten
Diese Kosten sind auf 25.900 DKK gedeckelt. Sie können nur geltend gemacht werden, wenn man ein befristetes Arbeitsverhältnis hat, dann jedoch maximal bis 12 Monate. Auch Zeitarbeitnehmer und Arbeitnehmer mit ständig wechselnden Einsatzstellen können die Kosten geltend machen. Mann muss soweit von zu Hause weg sein, dass man nicht zu Hause übernachten kann, der Einsatz muss über Nacht gehen und mindestens 24 Stunden dauern, der Arbeitgeber darf nicht gleichzeitig die Kosten erstatten. Sätze pro 24 Stunden, einzelne Stunden sind anteilig zu berechnen: Kost 471DKK, Stunde 19,63 DKK und Übernachtung 202 DKK pro Tag. 

Rubrik 69: Wichtig für Personen, die nur einen Teil des Jahres in Dänemark gearbeitet haben
Haben Sie nur einen Teil des Jahres in Dänemark gearbeitet, erhalten Sie grundsätzlich keinen Personenfreibetrag in Höhe von 43.300 DKK. Sie können jedoch wählen, ihn anteilig zu bekommen, indem Sie die Ganzjahresumrechnung wählen. Sollte das Jahreseinkommen die Summe von 488.152 DKK durch die Umrechnung übersteigen, könnte es sinnvoll sein, auf die Umrechnung zu verzichten, da man sonst in die Spitzensteuer rutscht. 

Alle Arbeitnehmer, die die Umrechnung wünschen, müssen Rubrik 69 ankreuzen.

”Grænsegængerregel” (75% Regel)(Wer die Regel auf Papierformularen anwenden möchte, muss die Formulare 04.009 und 04.031 von SKAT’s Internetseite herunterladen.) 

Der Ehegattenfreibetrag wird automatisch übertragen auf den Steuerpflichtigen, wenn nach Abzug des Ehegatteneinkommens noch Freibetrag übrig ist. Beispiel: Ehefrau verdient mit einem Minijob 30.000 DKK in 2015 und der Freibetrag beträgt 43.300 DKK, dann geht die  Differenz zum Grenzgänger. Name und Geburtsdatum des Ehegatten müssen angegeben werden, dazu müssen 3 Kontrollfragen beantwortet werden, die mit Ja oder Nein zu beantworten sind.

  • Hatten Sie und Ihr Ehegatte zum 31.12.2015 einen gemeinsamen Wohnsitz? (Bedingung für den Ehegattenfreibetrag)
  • Hatte Ihr Ehegatte dänische Einkünfte?
  • Wenn 2 ja, nutzt Ihr Ehegatte die „grænsegængerregel“?

Die betreffenden Felder finden Sie unter „grænsegængerdata“ nach der Rubrik 469.

Rubriken 470 – 478  Weitere Daten für den Ehegatten 
Meist ist nur 470 relevant, in der ausnahmslos jegliches  Einkommen des Ehegatten einzutragen ist. 

Rubrik 461 Mieteinkünfte
Mieteinkünfte, falls das Objekt, für das in 462 Schuldzinsen geltend gemacht werden, teilweise vermietet ist. 

Rubrik 462 Zinsen für Wohneigentum in Deutschland
Gezahlte Zinsen in 2014. Stehe beide Ehegatten im Kreditvertrag, sind bei jedem Ehegatten die Hälfte der Zinsen anzugeben. 

Rubrik 463 Dänische Schuldzinsen
Vorausgefüllt mit dänischen Schuldzinsen aus Verbraucherkrediten (z.B. Auto) bei dänischen Banken. 

Rubrik 464 Ausländische Zinsen
Private ausländische Zinsen für Verbraucherkrediten bei ausländischen Banken (z.B. Autokredit in Deutschland). 

ACHTUNG: Wer Schuldzinsen oder UNterhaltszahlungen geltend macht, muss das Formular 04.071  ausfüllen und an SKAT schicken.

Rubrik 56 Unterhaltszahlungen
Hier können Unterhaltszahlung an Kinder unter 18 oder an Ex-Ehegatten geltend gemacht werden. Zu diesem Unterhalt muss man verpflichtet sein. Entweder aufgrund einer Entscheidung einer öffentlichen Stelle (Gericht, Jugendamt etc.) oder aufgrund einer verbindlichen Vereinbarung (z.B. Vertrag zwischen den Partnern). Die Beträge müssen auch fällig und tatsächlich bezahlt sein.

Rubrik 460 Haushaltsnahe Dienstleistungen
Grundsatz: Die umfassten Leistungen können unter www.skat.dk, dort „borger“ dort „håndværkerfradrag“ eingesehen werden. Es sind nicht alle Leistungen umfasst.

Die Firma muss in einem EU oder EWR Land umsatzsteuerregistriert sein

Eine detaillierte Rechnung muss vorliegen, die bargeldlos bezahlt sein muss.

Nur Lohnkosten plus Umsatzsteuer können geltend gemacht werden.

Rubrik 469
Waren Sie das ganze Jahr verheiratet, dann hier bitte „ja“ ankreuzen.

Unsere Partner
Region Sønderjylland - Schleswig | Lyren 1 | DK-6330 Padborg | Tel. +45 74 67 05 01 | infocenter@region.dk DatenschutzImpressumStart